Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. ☀️

  1. Neulich wurde bekannt, dass Facebook bei der Registrierung neuer Nutzer diese aufgefordert hatte, das Passwort ihres E-Mail-Accounts einzugeben, um sich so zu verifizieren. Diese Praxis wurde zwar nun eingestellt, mittlerweile wurde aber ferner bekannt, dass Facebook dabei - eigenen Angaben zufolge aus Versehen - bis zu 1,5 Millionen E-Mail-Adressen, nämlich die Kontakte der neuen Nutzer, abgegriffen hat: futurezone.at. Facebook will die Daten, die nicht geteilt worden sein sollen, löschen. Passend: Im März hatte Facebook zugegeben, dass die Passwörter von mehreren Hunderten Millionen Facebook- sowie zehntausenden Instagram-Nutzer im Klartext in Logs gespeichert wurden - nun hat das Unternehmen zugegeben, dass es doch auch Millionen Instagram-Nutzer waren, und diese bald informiert werden sollen: heise.de.
  2. Unbekannten ist es gelungen, an die Zugangsdaten eines hochrangigen Support-Mitarbeiters bei Microsoft zu gelangen, wodurch sie monatelang Zugriff auf E-Mails von Outlook.com-Nutzern hatten: golem.de. Microsoft hat zwar nicht die Öffentlichkeit, aber die Betroffenen informiert. Passend: Auch bei Office 365 gibt es Sicherheits- sowie Datenschutzprobleme: heise.de. Leider auch Microsoft: Über speziell präparierte MHT-Dateien lässt sich eine Sicherheitslücke im Internet Explorer - auch unter Windows 10 - ausnutzen, um Dateien vom System an einen beliebigen Ort hochzuladen: heise.de. Microsoft will die Lücke erst später schließen.
  3. Die unter Firefox beliebte Browser-Erweiterung "NoScript" wurde in einer Beta-Version im Chrome Web Store für Googles Browser veröffentlicht: chrome.google.com, hackademix.net & heise.de.
  4. Apple und Qualcomm haben sich bzgl. aller laufenden Patentstreit-Gerichtsverhandlungen, die u.a. in Deutschland zu zeitweisen Verkaufsverboten von iPhones geführt hatten, geeinigt und zudem eine Lizenzvereinbarung abgeschlossen: t3n.de.
  5. Nicht nur Probleme mit Gmail-Accounts in Apple Mail wurden mit macOS 10.14.4 ins System eingebaut, auch andere Apps haben kuriose Probleme, u.a. mit leer bleibenden Fenstern: heise.de. Ebenfalls macOS 10.14.4: Das Update hat den Bildschirm des neuen MacBook Air heller gemacht: golem.de.
  6. Am 7. Mai, passend zum Beginn der Google I/O 2019, wird Google wohl die neuen Smartphones Pixel 3a und Pixel 3a XL vorstellen: googlewatchblog.de.
  7. Kurioser Zufall (oder nicht? 😁): Amazon hat eine kostenlose, werbefinanzierte Variante von Amazon Music für Lautsprecher mit Alexa in den USA gestartet, Google eine ebenfalls kostenlose, werbefinanzierte Variante von YouTube Music für Geräte mit Google Assistant auch in Deutschland: mobiflip.de. Passend: Google und Amazon haben ihren App-Streit beigelegt, sodass in den kommenden Monaten die YouTube-App wieder für Fire TV-Geräte sowie die Prime Video-App für Chromecast-Geräte bereitgestellt werden sollen: mobiflip.de.

Deine Meinung zu diesem Artikel?