Archiv für die Kategorie "Die Sieben"

Die Kategorie Die Sieben: Jede Woche, immer sonntags, werden wir euch sieben Links empfehlen, die es in keinen eigenen Artikel geschafft haben. Das liegt meistens daran, dass man zum Link nicht mehr viel sagen kann. ūüėČ

423 Beiträge (RSS-Feed)

Einen sch√∂nen Sonntag und viel Spa√ü mit den heutigen sieben Links. 🙂 Google hat damit begonnen, die M√∂glichkeit zum Melden von Warnungen und anderen Informationen bzgl. Navigationen in Google Maps an alle Android- und iOS-Nutzer weltweit zu verteilen: Neben Unf√§llen, Blitzern und langsamem Verkehrsfluss k√∂nnen Nutzer so auch Baustellen, Fahrbahnsperrungen, liegengebliebene Fahrzeuge und Gegenst√§nde auf ... weiterlesen

Einen sch√∂nen Sonntag und viel Spa√ü mit den heutigen sieben Links. 🙂 Auch nach diversen, kurz hintereinander ver√∂ffentlichten Updates gibt es bei Apple immer noch Verz√∂gerungen und Probleme: Die angek√ľndigte Funktion geteilter iCloud-Ordner wird erst n√§chstes Jahr kommen (apfelpage.de), daf√ľr werden iOS 13.2 und iPadOS 13.2 - neben neuen Emojis, einer Option zum L√∂schen von ... weiterlesen

Einen sch√∂nen Sonntag und viel Spa√ü mit den heutigen sieben Links. 🙂 Nach der √Ėffnung der NFC-Schnittstelle durch Apple mit iOS 13 k√∂nnen Nutzer der "AusweisApp2" die Online-Funktionen ihres Personalausweises √ľber diese nutzen: heise.de. Die Bundesnetzagentur √ľberpr√ľft aktuell die sogenannten "Portierungsentgelte", die Mobilfunkanbieter bei der Mitnahme einer Mobilfunknummer beim Wechsel zu einem anderen Provider verlangen ... weiterlesen

Einen sch√∂nen Sonntag und viel Spa√ü mit den heutigen sieben Links. 🙂 WhatsApp wird Android 2.3.7 und √§lter sowie iOS 8 und √§lter ab dem 1. Februar 2020 nicht mehr unterst√ľtzen: faq.whatsapp.com. Google hat den Umgang mit Sprachaufnahmen durch den Google Assistant wie angek√ľndigt √ľberarbeitet: germany.googleblog.com. Unter anderem werden Aufnahmen nun standardm√§√üig nicht mehr gespeichert. ... weiterlesen

Einen sch√∂nen Sonntag und viel Spa√ü mit den heutigen sieben Links. 🙂 41.000 Kunden der Mobilfunkanbieter Mobilcom-Debitel, Vodafone und Klarmobil sollen in einem Zeitraum von drei Monaten unter Umst√§nden falsche, zu hohe Rechnungen aufgrund von nicht genutzten, aber abgerechneten Drittanbieterleistungen erhalten haben: heise.de. Am 15. Oktober wird das diesj√§hrige "Made by Google"-Event stattfinden - erwartet ... weiterlesen