Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂

  1. Apple hat dem MacBook Air und dem MacBook Pro Updates spendiert: apple.com. Das MacBook Air erhält eine Unterstützung für die True Tone-Technologie im Retina-Display und ist zudem nun günstiger. Das "Einsteiger"-MacBook Pro enthält ab sofort Intel Core-Prozessoren der achten Generation sowie die Touch Bar inkl. Touch ID: apfelpage.de. Übrigens werden auch die neuen Modelle direkt vom aktuellen Service- bzw. Austauschprogramm für fehlerhafte Tastaturen abgedeckt: golem.de. Nicht mehr verkauft werden dagegen das 12 Zoll-MacBook sowie das 13 Zoll-MacBook Air ohne Retina-Display von 2017: apfelpage.de. Parallel hat Apple zudem die Preise für SSD-Upgrade reduziert: heise.de.
  2. Der Mac-Client der Meeting-Software "Zoom" installierte in der Vergangenheit einen verwundbaren Webserver auf den Systemen seiner Nutzer, der auch nach einer Deinstallation des Clients übrig blieb. Darüber konnten Angreifer, die potentielle Opfer auf speziell präparierte Websites lockten, auf die Kameras betroffener Nutzer zugreifen: heise.de. Zwischenzeitlich hat Zoom ein Update für den Client veröffentlicht, Apple hat zudem automatisch im Hintergrund ein Sicherheitsupdate an alle Mac-Nutzer verteilt: heise.de. Ob das Update installiert ist, können Nutzer im Menü hinter dem Apple-Symbol oben links unter "Über diesen Mac" > "Systembericht" > "Software" > "Installationen" erkennen, sofern dort ein Eintrag für "MRTConfigData" mit "Version: 1,45" enthalten ist (mehr dazu: support.apple.com).
  3. Der Streit zwischen Google und Amazon scheint final geschlichtet zu sein: Amazon Prime Video kann nun wieder auf Chromecast- und Android TV-Geräten genutzt werden, im Gegenzug steht die YouTube-App wieder auf Amazon Fire TV-Geräten bereit: blog.google.
  4. Nicht nur Amazon bei Alexa, auch Google beschäftigt für den Google Assistant mehrere Tausend Mitarbeiter, die Sprachaufnahmen zur Verbesserung des Dienstes auswerten und so ab und an auch an private Informationen gelangen können: googlewatchblog.de, blog.google & googlewatchblog.de.
  5. Microsoft wird seine "Servicevertrag" genannten AGB zum 30. August ändern - darin enthalten ist eine neue Regelung zur Löschung inaktiver Konten nach zwei Jahren, sondern nicht eine Ausnahme wie z.B. in der Vergangenheit gekaufte digitale Produkte dagegensprechen: microsoft.com & stadt-bremerhaven.de.
  6. Apple hat serverseitig die Walkie-Talkie-Funktion der Apple Watch deaktiviert: heise.de. Das Unternehmen sei über eine Sicherheitslücke darin informiert worden, über die Nutzer abgehört werden könnten. Details zur Schwachstelle sind bislang nicht bekannt, ein gekoppeltes iPhone sowie spezifische Voraussetzungen und eine bestimmte Sequenz von Aktionen seien jedoch notwendig gewesen, um sie auszunutzen. Apple arbeitet nun an einem Fix.
  7. Ein Sicherheitsforscher hat mehrere Sicherheitslücken in der Funkverbindung von Tastaturen, Mäusen und Presentern von Logitech entdeckt: heise.de.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?