Viele Links (Teil 5)

am 04. Februar 2013

Es ist einmal mehr Zeit für ... viele Links! :-)

Diese Woche verspricht stressig für mich zu werden, da möchte ich meinen RSS-Reader präventiv aufräumen und euch gleichzeitig mit empfehlenswerten Links versorgen. ;-)

Los geht's - viel Spaß! :mrgreen:

  • Facebook hat zu seiner neuen "Graph Search" einen Artikel zum Thema Datenschutz geschrieben: newsroom.fb.com.
  • Euer Quellcode sieht zu langweilig aus? Dann gibt es hier das Instagram für Programmierer: instacode.linology.info.
  • Für Webmaster: Dir gefallen die üblichen, langweiligen Captchas nicht? Dann bau doch Captchas in Form von HTML5-Spielen ein: drweb.de.
  • jOBS, der Film zum Leben des Apple-Gründers Steve Jobs, soll am 19. April in die US-Kinos kommen: futurezone.at. Ein erster Ausschnitt ist online bereits verfügbar: maclife.de.
  • Seit einigen Tagen ist in den USA ein SIM-Unlock wieder illegal: heise.de.
  • Kurios: Über Google findet man tausende HP-Drucker, die über's Internet erreichbar sind: zdnet.de.
  • Twitter hat Version 2 seines Transparency Report veröffentlicht: blog.twitter.com. Fazit: Die Anfragen nehmen zu: heise.de.
  • Google Earth hat ein größeres Update erhalten - mit über 100.000 neuen Touren und 1 Millionen Panorama-Fotos: stadt-bremerhaven.de.


Google AdSense (Werbung)

Ein paar News zu Kim Dotcoms neuem Filehoster "Mega", der vor kurzem gestartet ist:

  • Zum einen scheint für Mega ein Video-Streaming-Angebot geplant zu sein: futurezone.at.
  • Zum anderen wurde die Datenbank des größten Partnerunternehmens von Mega geknackt - dort befanden sich u.a. Kundendaten zur Zahlungsabwicklung: gulli.com.
  • Außerdem existierte für kurze Zeit eine Suchmaschine für Mega, mit der man bspw. auch illegale Dateien finden konnte: t3n.de & spiegel.de.
  • Und wer ein wenig Geld benötigt: Derjenige, der die Verschlüsselung von Mega knackt, kann sich 10.000 Euro bei Dotcom abholen: stadt-bremerhaven.de.

Teil 2 der "allgemeinen" Links: ;-)

Kommentieren Twitter Google+ Facebook

Das könnte dich auch interessieren ...

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Tipps:

  • Du kannst die Standard-HTML-Tags verwenden.
  • Wandle Sonderzeichen wie <, > und & bitte in HTML-Entities (&lt;, &gt; und &amp;) um, wenn du z.B. Quellcode einfügen möchtest.

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



− 2 = 4



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten