Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂

  1. Nachdem bekannt wurde, dass Facebook über ein Enterprise-Zertifikat eine "Research" getaufte App zum Sammeln von Daten über iOS-Geräte außerhalb des App Stores an Nutzer verteilt hat, hatte Apple das Zertifikat mit Verweis auf einen Verstoß der Nutzungsbedingungen zwischenzeitlich "gesperrt", wodurch sich Apps mit diesem Zertifikat nicht mehr starten ließen: heise.de. Dadurch waren auch einige Facebook-interne Apps nicht mehr verfügbar: mobiflip.de & golem.de. Auch Google musste daraufhin zugeben, dass es einen entsprechenden Trick genutzt hat: mobiflip.de. Mittlerweile funktionieren die Zertifikate beider Unternehmen wieder: heise.de.
  2. Die neue Version 5.1 des Bluetooth-Standards soll eine zentimetergenaue Ortung von Geräten erlauben: futurezone.at.
  3. Google arbeitet an einer neuen Funktion für seinen Browser Chrome, die Nutzer warnt, wenn sie sich bei einer Domain möglicherweise getippt haben, z.B. paypai.com statt paypal.com aufrufen wollen: googlewatchblog.de.
  4. Apple hat die Funktion der Gruppen-FaceTime-Telefonate deaktiviert, nachdem bekannt wurde, dass man andere iPhone-Nutzer darüber lediglich anrufen muss, um dann über einen Trick auch ohne ein Annehmen des Anrufs den Ton desjenigen mithören zu können - mit iOS 12.1.4 soll die Sicherheitslücke zeitnah behoben werden: mobiflip.de. Für Interessierte: Der Trick ist, die eigene Rufnummer als Gesprächsteilnehmer hinzuzufügen.
  5. Google wird einen Teil seiner Awareness API, über die man bislang kostenlos Wetter-Daten abrufen konnte, zukünftig nur noch kostenpflichtig anbieten: googlewatchblog.de.
  6. Microsoft wird für den Internet Explorer 10 letztmalig im Januar 2020 Sicherheitsupdates bereitstellen - Nutzer, insbesondere auch Unternehmenskunden, sollten auf Version 11 des Browsers wechseln: techcommunity.microsoft.com & golem.de.
  7. Google hat einen Zeitplan für die Einstellung des sozialen Netzwerks Google+ veröffentlicht - ab dem 2. April sollen nach und nach alle privaten Profile und Seiten gelöscht werden: googlewatchblog.de. Auch Blogger-Nutzer sind von den Änderungen betroffen: googlewatchblog.de.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?