Am Dienstag hat Google Version 84, genauer 84.0.4147.89, seines Browsers Chrome final für Windows, macOS und Linux veröffentlicht: chromereleases.googleblog.com. Das Update schließt zum einen 38 Sicherheitslücken, zum anderen bringt es unter anderem folgende Neuerungen und Änderungen:

  • Potentiell missbräuchliche Benachrichtigungen und Berechtigungsanfragen werden nun automatisch blockiert und müssen ggf. explizit vom Nutzer erlaubt werden: blog.chromium.org.
  • Die zwischenzeitlich pausierten Änderungen im Umgang mit Cookies werden nun fortgeführt: blog.chromium.org.
  • Websites können über eine neue "Wake Lock API" den Nutzer fragen, ob sie das System am Abdunkeln bzw. Ausschalten des Bildschirms hindern können dürfen: chromestatus.com.
  • Auf HTTPS-Websites versucht Chrome ab sofort, über HTTP eingebundene Bilder sofern möglich stattdessen via HTTPS zu laden (sog. "Autoupgrade Mixed Content").
  • Wird ein Download von einer HTTPS-Websites nicht über HTTPS gestartet, so warnt Chrome nun bei Dateien mit potentiell gefährlichen Dateitypen vor dem Download: chromestatus.com.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können. Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? 🙂

  • Unterstützung für TLS 1.0 und TLS 1.1 entfernt: chromestatus.com
  • Unterstützung für schnelle Aktionen über das App-Icon von Progressive Web Apps (PWAs)
  • Die "Web OTP API" (ehemals "SMS Receiver API") vereinfacht unter Android das Übernehmen von Einmalpasswörtern, z.B. für die Zwei-Faktor-Authentifizierung, aus SMS-Nachrichten in Website-Formulare: chromestatus.com.

Eine Übersicht über alle Änderungen findet man unter developers.google.com, blog.chromium.org, developers.google.com, developers.google.com und chromestatus.com.

Deine Meinung zu diesem Artikel?