Vergangene Woche hat Google Version 80, genauer 80.0.3987.87, seines Browsers Chrome final für Windows, macOS und Linux veröffentlicht: chromereleases.googleblog.com. Das Update schließt zum einen 56 Sicherheitslücken, zum anderen bringt es unter anderem folgende Neuerungen und Änderungen:

  • Schärfere Regeln für Drittanbieter-Cookies - mehr Infos dazu gibt es unter blog.chromium.org
  • Die Unterstützung für FTP wurde deaktiviert und lässt sich noch bis Chrome 81 manuell reaktivieren, bevor sie mit Chrome 82 komplett entfernt werden soll: chromestatus.com.
  • Verlinkungen auf Text-Fragmente auf Websites sind über den Zusatz #:~:text=<TEXT> an einer URL möglich: chromestatus.com
  • Unterstützung für SVG-Favicons: chromestatus.com
  • Websites können - unabhängig vom Pop-Up-Blocker - keine Pop-Ups mehr beim Verlassen durch den Nutzer öffnen: chromestatus.com
  • Neue "Contact Picker API" zum Auswählen eines Kontakts unter Android
  • Neue Methode für Websites um herauszufinden, ob ihre native App auf dem Android-Gerät des Nutzers installiert ist

Eine Übersicht über alle Änderungen findet man unter developers.google.com, blog.chromium.org, developers.google.com, developers.google.com und chromestatus.com.

Deine Meinung zu diesem Artikel?