Einen schönen vierten Advent und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂🕯

  1. Zum 1. Januar 2019 wird Valve die Unterstützung des Steam-Clients für Mac OS X 10.7 "Lion", OS X 10.8 "Mountain Lion", OS X 10.9 "Mavericks" und OS X 10.10 "Yosemite" einstellen: support.steampowered.com (via computerbase.de).
  2. Twitter hat einen Angriff auf eines seiner Kontaktformulare festgestellt, über das die Ländervorwahl von Telefonnummern, die Nutzer in ihren Accounts hinterlegt haben, herausgefunden werden konnte: help.twitter.com (via futurezone.at).
  3. Microsoft hat erneut die manuelle Installation des "Windows 10 Oktober 2018 Updates" über die Windows Update-Funktion des Betriebssystems freigegeben - für einzelne System-Konfigurationen ist das Update allerdings weiterhin aufgrund von Problemen gesperrt: golem.de
  4. Googles Chrome-Team arbeitet daran, missbräuchliche Manipulationen des Zurück-Buttons des Browsers zu verhindern: googlewatchblog.de.
  5. Facebook soll mehr als 150 Unternehmen, u.a. Amazon, Apple, Microsoft, Netflix und Spotify, spezielle Zugriff auf Informationen seiner Nutzer gegeben haben. Wer genau welche Daten bzw. welche Zugriffe, z.B. auf private Nachrichten, erhielt und wie diese Daten genutzt wurden, ist nicht vollständig klar - zwei Sichtweisen gibt es in den beiden Quellen, einmal von heise.de, einmal von Facebook selbst: heise.de & de.newsroom.fb.com.
  6. Amazon hat - eigenen Aussagen zufolge aus Versehen und nur in einem Einzelfall - ca. 1700 Alexa-Sprachaufzeichnungen eines Nutzers an einen anderen weitergegeben: heise.de. Passend: Eine Anleitung zum Löschen solcher Aufzeichnungen findet man unter heise.de.
  7. Kurios: Microsofts Suchmaschine Bing hat zeitweise bei einer Suche nach "Office 2019 Download" ganz prominent noch vor dem ersten Suchergebnis eine Anleitung zum illegalen Herunterladen und Installieren der Software angezeigt: golem.de.

Deine Meinung zu diesem Artikel?