(zuletzt bearbeitet )

Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links und einem kleinen Sicherheitsspezial. 😉

  1. Forscher der Universität Duisburg-Essen haben ein Programm entwickelt, das die Stimmung eines Nutzers anhand seiner Mausbewegungen analysiert und erkennt: heise.de.
  2. Samsung hat ein Update für seinen Browser, der auf Geräten mit Android 5.0 und neuer mitgeliefert wird, veröffentlicht. Dieser unterstützt damit nun "Plugins", u.a. eine separate Inhaltsblocker- bzw. Werbeblocker-App namens "Adblock Fast": mobiflip.de. Google hat die App jedoch wegen Verletzung der Nutzungsbedingungen aus dem Play Store entfernt: googlewatchblog.de.
  3. Telefónica hat damit begonnen, alle Kunden mit Base- und E-Plus-Tarifen formal auf o2-Tarife umzustellen: golem.de.
  4. Yahoo hat u.a. die Entlassung von 15% der Belegschaft angekündigt: zdnet.de
  5. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat in einem aktuellen Urteil News-Seiten unter bestimmten Umständen von der Haftung für Kommentare ihrer Nutzer ausgenommen: heise.de.
  6. Amazon verteilt aktuell Fire OS 5 an den Fire TV der ersten Generation: stadt-bremerhaven.de. Nutzer von Amazon Echo in den USA können außerdem seit dieser Woche Spotify auf dem Gerät nutzen: news.spotify.com.
  7. Das Landgericht Potsdam hat in einem noch nicht rechtskräftigen Urteil gegen E-Plus geurteilt, dass ein Mobilfunkanbieter die Internetgeschwindigkeit eines Kunden nicht extrem drosseln darf, wenn dessen Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen beworben wurde: golem.de. Die Folgen dieses Urteils sind vermutlich gering, da heutzutage nicht mehr mit Datenvolumen ohne Begrenzung geworben wird.

Diese Woche gibt es neben Meldungen zu Sicherheitslücken auch eine recht witzige News - viel Spaß damit. 😁

  • Manche Laptops lassen sich durch das Ausführen eines einzigen simplen Befehls auf der Kommandozeile so "zerstören", dass sie nicht mehr booten: thenextweb.com.
  • Ein esoterischer Javascript-Stil hat XSS-Angriffe auf eBay ermöglicht: golem.de.
  • Die Universität zu Toronto hat in einer Studie acht Fitness-Tracker auf die Möglichkeit einer Langzeitüberwachung durch Dritte überprüft. Sieben sind durchgefallen, positive Ausnahme war die Apple Watch: apfelpage.de.
  • Im Malware-Scanner "Malwarebytes Anti-Malware" wurden mehrere Sicherheitslücken geschlossen: code.google.com & zdnet.de.
  • Ein bekanntes Botnetz wurde diese Woche wieder aktiv und hat einen kostenlosen Virenscanner statt Malware an Infizierte verteilt - warum auch immer 😁 : futurezone.at.

Dieser Artikel gehört zur Serie "Die Sieben". Jeden Sonntag wird in dieser eine Liste von sieben Links, die empfehlenswert sind, es aber nicht in eigene Artikel geschafft haben, veröffentlicht.
Wenn du keinen dieser Artikel verpassen willst, kannst du gerne den RSS-Feed zur Serie abonnieren.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten