Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂

  1. Ein massiver DDoS-Angriff auf die Dienste des US-Unternehmens Dyn, das u.a. hinter DynDNS steckt, hat am Freitagabend dazu geführt, dass viele US-Dienste wie Amazon, Github, Twitter, PayPal, Netflix und Spotify nicht erreichbar waren: heise.de. Möglicherweise war ein Mirai-Botnetz aus Geräten wie Kameras und Druckern beteiligt: golem.de.
  2. Samsung hat die Akkus des Galaxy Note 7 wohl entgegen der sonst üblichen Praxis nur intern getestet: t3n.de. Passend: Beim Galaxy S8 will Samsung Gerüchten zufolge auf Akkus von LG setzen: giga.de.
  3. Spotify hat eine neue App für Samsungs Smart TVs von 2015 und 2016 veröffentlicht: news.spotify.com. Für das Apple TV der vierten Generation gibt es dagegen weiterhin keine App: apfelpage.de.
  4. Amazon hat seine Kindle-App aus dem Windows Store entfernt und will sich verstärkt auf die Desktop-Anwendung "Kindle für PC" konzentrieren: giga.de.
  5. Version 4.2 der Pebble-Firmware sowie der Apps für Android und iOS wurden veröffentlicht: blog.getpebble.com.
  6. Nachdem die Bundesnetzagentur vermehrt Beschwerden über die Hotline von o2 erhalten hat, will Telefónica deren Erreichbarkeit verbessern: golem.de & heise.de.
  7. Der Entwickler des beliebten Open-Source-Java-Programms "MediathekView", über das man auf die Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender zugreifen kann, will zum Jahresende aufhören, da u.a. die ständigen Anpassungen an Änderungen bei den Mediatheken zu aufwändig seien: heise.de.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?