Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂

  1. Google hat seinen Dienst Google Fit überarbeitet und gewissermaßen eine neue Version mit einem Fokus auf sogenannten "Aktivitätszielen" gestartet: blog.google & germany.googleblog.com.
  2. Skype hat die auf dem Signal-Protokoll basierende, bereits angekündigte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Textnachrichten, Anrufe und Dateiübertragungen für alle Nutzer freigeschaltet - aktiviert werden müssen die "privaten Skype-Unterhaltungen" jedoch manuell: support.skype.com & heise.de.
  3. Microsoft hat neue Daten zum Ende von Windows Phone 8.x und Windows 8 bzw. Windows 8.1 veröffentlicht - ab dem 31. Oktober werden keine neuen Apps mehr in den Store aufgenommen werden, ab dem 1. Juli 2019 zusätzlich keine Updates mehr für Windows Phone 8.x, und erst ab dem 1. Juli 2023 auch keine mehr für Windows 8/8.1: blogs.windows.com & heise.de.
  4. Google hat eine Sicherheitslücke im Installer der Fortnite-APK-Datei entdeckt: googlewatchblog.de (Hintergrund).
  5. Apple wird mit macOS 10.14 "Mojave" die Funktion "Zugang zu meinem Mac" ("Back to My Mac") einstellen: support.apple.com & heise.de. Über diese können Nutzer bislang aus der Ferne auf ihren Mac zugreifen sowie Dateien und den Bildschirminhalt mit anderen teilen.
  6. Google hat in den USA einen neuen Sprachbefehl für seinen Assistant gestartet: Mit "Tell me something good" kann man täglich positive News-Meldungen erhalten: blog.google.
  7. Drei Sicherheitsmeldungen zum Ende: In OpenSSH wurde eine 19 Jahre alte Sicherheitslücke geschlossen: heise.de. In phpMyAdmin wurde eine XSS-Lücke behoben: phpmyadmin.net. Gegen eine kritische Sicherheitslücke im Interpreter Ghostscript steht dagegen noch kein Patch bereit: heise.de.

Deine Meinung zu diesem Artikel?