Dass öffentliche WLANs gewisse Sicherheitsrisiken bergen, ist vielen vermutlich bekannt. Werden diese jedoch durch Schwachstellen hervorgerufen, die man hätte vermeiden können, so ist dies eher unschön. Eine Sicherheitsmeldung dazu sowie zu weiteren sicherheitsrelevanten Themen gibt es in diesem Artikel - viel Spaß. 😉

  • Nach einer Analyse der neuen WLAN-Technik in den ICEs der Deutschen Bahn durch den Chaos Computer Club Hannover hat das Unternehmen die entdeckten Schwachstellen im Bereich Privatsphäre geschlossen: heise.de & t3n.de.
  • Ein zwölf Jahre alter Bug namens "SSHowDowN" in OpenSSH macht eine Vielzahl an Internet of Things (IoT)-Geräten angreifbar: heise.de.
  • Nach Apple macht nun auch Mozilla Ernst bei den Zertifizierungsstellen "WoSign" und "StartCom": golem.de. WoSign hat bereits reagiert und Änderungen angekündigt: golem.de.
  • Die Zertifizierungsstelle "GlobalSign" hatte diese Woche Probleme mit einem Zertifikat, das bei vielen Websites in der sog. "Vertrauenskette" vorkommt, wodurch beim Aufruf dieser eine Warnung angezeigt werden konnte: heise.de.
  • Die chinesische App Store-App "Tutuapp", die u.a. viele raubkopierten Apps bietet, ist aktuell wohl sehr beliebt, möglicherweise wegen der dort verfügbaren, modifizierten Pokémon GO-App: heise.de.
  • Zahlen von Google und Mozilla zeigen: Mittlerweile werden wohl etwa die Hälfte aller Websites via HTTPS aufgerufen: heise.de.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?