(zuletzt bearbeitet )

Wie WhatsApp gestern mitgeteilt hat, wurden die Nutzungsbedingungen sowie die Datenschutzrichtlinie des Messengers aktualisiert. Neu darin sind Verweise auf die Zugehörigkeit zu Facebook, auf neue Funktionen wie die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, WhatsApp Call und WhatsApp Web, auf Werbemöglichkeiten sowie auf die Datenweitergabe an Facebook.

Unter anderem zur Personalisierung von Werbung und zur Bekämpfung von Spam sollen einige Daten der WhatsApp-Nutzer zukünftig mit Facebook geteilt werden - u.a. auch die Telefonnummer des Nutzers.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Bestehende Nutzer sollen nach und nach innerhalb der Einstellungen der App die Möglichkeit haben, dieser Weitergabe innerhalb von 30 Tagen zu widersprechen. Ob damit nur die Personalisierung eingeschränkt oder die Weitergabe u.a. der Telefonnummer komplett eingestellt wird, ist noch nicht zweifelsfrei geklärt.

Die aktualisierten WhatsApp-Dokumente findet man unter whatsapp.com, weitere Informationen zu den Änderungen unter whatsapp.com und whatsapp.com.

Quelle: blog.whatsapp.com

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten