(zuletzt bearbeitet )

Ein wenig später als üblich gibt es auch an diesem Sonntag wieder sieben Links und ein kleines Sicherheitsspecial - viel Spaß. 🙂

  1. Spotify und FlixBus haben eine Partnerschaft geschlossen, sodass über das WLAN in den Fernbussen Spotify ohne Einschränkungen und mobiles Datenvolumen genutzt werden kann: news.spotify.com.
  2. Der Schlüsselbund des Linux-Kernels ermöglicht es seit Version 3.8 und damit seit 2012 aufgrund einer Sicherheitslücke (CVE-2016-0728) jedem angemeldeten Nutzer, Root-Rechte zu erlangen: heise.de. Auch Android-Geräte sind von der Schwachstelle betroffen, ein Patch soll bis zum 1. März veröffentlicht werden: golem.de. Die Zahl der betroffenen Android-Geräte soll jedoch relativ niedrig sein: heise.de.
  3. AOL denkt laut über einen Namenswechsel nach: apfelpage.de.
  4. Niederländische Verbraucherschützer haben Samsung verklagt. Sie wollen, dass das Unternehmen bei neuen Geräten Kunden zukünftig transparenter über geplante Android-Updates informiert: golem.de.
  5. Der ehemalige Mozilla-CEO Brendan Eich hat einen neuen Browser namens "Brave" vorgestellt, der einen Werbeblocker enthält, dafür jedoch selbst Werbung einbindet, die Nutzer allerdings nicht tracken soll: heise.de.
  6. Amazon hat sein Musik-Angebot in "Prime Music" um Inhalte der Warner Music Group erweitert: mobiflip.de.
  7. Amazon will seinen Kunden der "Amazon Web Services" bald ähnlich wie die Initiative "Let's Encrypt" kostenlose SSL-/TLS-Zertifikate für ihre Websites über ein Tool namens AWS Certificate Manager anbieten: t3n.de.

Wie versprochen noch drei Meldungen zum Thema Sicherheit:

  • Ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma hat mit "LostPass" einen Proof of Concept einer Phishing-Methode veröffentlicht, mit der LastPass-Nutzer ausgetrickst und ihre Daten gesammelt werden können: heise.de.
  • Auch 2015 war "123456" wieder das beliebteste Passwort: futurezone.at.
  • Android-Nutzer sollten, sofern sie das Universitäts-Netzwerk "eduroam" nutzen möchten, vorher ein Root-Zertifikat installieren, um sicher darin surfen zu können: dfn-cert.de & heise.de.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?