(zuletzt bearbeitet )

Habt ihr die Zeitumstellung gut überstanden? Ok, dann gibt's jetzt um 13:00 Uhr die sieben Links für diese Woche. 😉

  1. Feedly hat beim kostenpflichtigen "Feedly Pro" die 60.000 Nutzer-Marke geknackt und neue Funktionen angekündigt: stadt-bremerhaven.de. Die Feedly-App für iOS hat außerdem mit Version 30 u.a. eine Integration der "Safari View Controller"-Funktion von iOS 9 erhalten: itunes.apple.com & blog.feedly.com.
  2. Auch der Fahrdienst Uber soll Berichten zufolge mit Kamera-Autos Kartenmaterial aufzeichnen: apfelpage.de.
  3. Die Zertifizierungsstelle "IdenTrust" hat die Zwischen-CAs von "Let's Encrypt" unterschrieben, sodass Mitte November die Ausstellung von Zertifikaten beginnen soll: heise.de.
  4. Twitch hat eine App für die PlayStation 4 veröffentlicht: blog.twitch.tv. Passend dazu hat Sony in Deutschland die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) der Konsole um 50 Euro gesenkt: mobiflip.de.
  5. Mit Version 4.2 bietet die Twitter-App für Windows 10 nun einen neuen Bereich für Einstellungen: mobiflip.de
  6. In manchen Tarifen der Telekom-Tochter Congstar wurde die Internet-Geschwindigkeit bei Drosselung von 64 KBit/s auf 32 KBit/s reduziert: golem.de.
  7. Nach bild.de sperrt nun auch geo.de Nutzer mit Werbeblocker: heise.de. Passend dazu: Das Landgericht Hamburg hat Berichten zufolge eine einstweilige Verfügung gegen Eyeo, das Unternehmen hinter Adblock Plus, erlassen - dieses darf keine Anleitung zum Umgehen der "BildSmart" genannten Sperre von bild.de weiterverbreiten: stadt-bremerhaven.de

Da es sich auch diese Woche wieder gut anbietet, gibt es noch einmal ein kleines Sicherheits-Spezial:

  • Betrüger haben eine neue Masche gefunden, um Kundendaten für Online-Banking zu erhalten und so das mTAN-System auszuhebeln: heise.de & golem.de.
  • Der Passwort-Manager 1Password hat nach Kritik das Dateiformat seiner Passwort-Tresore geändert: heise.de.
  • Ein Forscherteam der Universität Boston hat Angriffe auf das Network Time Protocol (NTP) präsentiert: golem.de.
  • Über die Websites arcor.de, ebay.de und t-online.de soll via Werbung Malware verteilt worden sein: heise.de.

Dieser Artikel gehört zur Serie "Die Sieben". Jeden Sonntag wird in dieser eine Liste von sieben Links, die empfehlenswert sind, es aber nicht in eigene Artikel geschafft haben, veröffentlicht.
Wenn du keinen dieser Artikel verpassen willst, kannst du gerne den RSS-Feed zur Serie abonnieren.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten