(zuletzt bearbeitet )

Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links! 🙂

  1. Berichten zufolge will Twitter Werbung zukünftig auch in eingebetteten Tweets anzeigen, außerdem sollen Videos in Tweets automatisch starten und die ersten sechs Sekunden abspielen: stadt-bremerhaven.de.
  2. Microsoft hat u.a. für Let's Player klare Regeln für die Verwendung von Inhalten seiner Spiele (mit Ausnahme von Minecraft, das eigene Regeln hat: account.mojang.com) veröffentlicht: xbox.com via computerbase.de.
  3. Das Landgericht Berlin hat 16 Klauseln in Apples Herstellergarantie für unzulässig erklärt. Geklagt hatte der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV): golem.de.
  4. Google will Sicherheitslücken im Standard-Browser von Android 4.3 und früher bzw. in dessen WebView-Komponente nicht mehr korrigieren. Betroffen sind Schätzungen zufolge davon immer noch mehr als 930 Millionen Geräte: heise.deNachtrag vom 25. Januar: Adrian Ludwig von Google hat noch einmal ausführlich erklärt, warum die Lücke nicht geschlossen wird, und empfiehlt alternative Browser wie Chrome oder Firefox: plus.google.com (via stadt-bremerhaven.de).
  5. An seinem Januar-Patchday hat Microsoft acht Sicherheitslücken in Windows, u.a. die von Google veröffentlichte, geschlossen: heise.de. Google wiederum hat erneut - nach einer 90 Tage-Frist - Details zu einer weiteren Lücke veröffentlicht: golem.de.
  6. Samsung soll Berichten zufolge Interesse an einer Übernahme von BlackBerry haben, beide dementieren: mobiflip.de.
  7. Facebook zeigt seinen US-Nutzer zukünftig sog. "AMBER Alerts" an, um bei der Suche nach vermissten Kindern zu helfen: newsroom.fb.com & stadt-bremerhaven.de.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?