(zuletzt bearbeitet )

Viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂

  1. Beta-Tester können sich seit dieser Woche für eine Vorschau-Version von "Skype Translator" bewerben: skype.com & blogs.skype.com.
  2. Im Tool wget wurde eine Sicherheitslücke behoben, schadhafter JavaScript-Code lässt sich in GIF-Bilder einbetten, und in OS X 10.10 "Yosemite" wurde eine "Rootpipe" getaufte Sicherheitslücke entdeckt: heise.degolem.de & golem.de.
  3. WhatsApp sperrt wohl aktuell Accounts von Nutzern, die Drittanbieter-Software nutzen: apfelpage.de.
  4. Nach kinox.to gab es nun Razzien bei boerse.bz bzw. dortigen Uploadern: heise.de & golem.de.
  5. US-Kunden von Amazon Prime haben unendlichen Cloud-Speicher für Fotos erhalten: stadt-bremerhaven.deUpdate vom 16. November: Seit kurzem gilt das Angebot auch für deutsche Nutzer: amazon-presse.de.
  6. Der WPS-Algorithmus von D-Link-Routern ist Berichten zufolge trivial knackbar: golem.de.
  7. Die Emojis sollen in Zukunft Hautfarbenanpassungen ermöglichen: heise.de. Passend dazu hat Twitter seine 872 Web-Emojis unter eine Creative Commons-Lizenz gestellt: github.com & t3n.de.

Dieser Artikel gehört zur Serie "Die Sieben". Jeden Sonntag wird in dieser eine Liste von sieben Links, die empfehlenswert sind, es aber nicht in eigene Artikel geschafft haben, veröffentlicht.
Wenn du keinen dieser Artikel verpassen willst, kannst du gerne den RSS-Feed zur Serie abonnieren.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten