Herzlich Willkommen zu den ersten sieben Links des neuen Jahres und einen schönen Sonntag. 🙂

  1. Neben Mobilfunkanbietern wie Vodafone und o2 hat auch WhatsApp wieder Zahlen zum Jahreswechsel veröffentlicht: 100 Milliarden Nachrichten wurden demnach an Silvester weltweit verschickt - über zwei Milliarden davon in Deutschland: mobiflip.de.
  2. Seit Neujahr unterstützt WhatsApp Windows Phone nicht mehr - ab dem 1. Februar werden zudem Android 2.3.7 und älter sowie iOS 8 und älter nicht mehr unterstützt: heise.de.
  3. Im April wird mit Python 2.7.18 das letzte Update für Python 2.7 veröffentlicht werden - danach soll nur noch Python 3 weiterentwickelt werden: t3n.de.
  4. Google hat angekündigt, die als "Double Irish with a Dutch Sandwich" bekannte Steuervermeidungsstrategie nicht weiter nutzen zu wollen - Hintergrund ist eine Änderung der Rechtslage in Irland, deren Übergangsfrist Ende 2020 ausläuft: heise.de.
  5. Nachdem Nutzer darüber berichtet hatten, dass sie über den Google Nest Hub auf Bilder fremder Kameras von Xiaomi, konkret der Sicherheitskamera Mijia 1080p Smart IP, zugreifen konnten, hat Google zuerst die Integration der Geräte deaktiviert, nach einem Fix seitens Xiaomi mittlerweile aber wieder aktiviert: heise.de.
  6. In Deutschland können WhatsApp-Nutzer nicht mehr einzelne Chat-Verläufe exportieren - Hintergrund ist vermutlich das BlackBerry-Urteil vom Dezember 2019: heise.de.
  7. Berichten zufolge soll das Bundesamt für Verfassungsschutz aufgrund von Spionage-Gefahr Touristen und Geschäftsreisenden bei Reisen nach China empfehlen, eigens dafür angeschaffte Laptops und Handy mitzunehmen und ggf. danach zu entsorgen: t3n.de.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?