Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂

  1. Auch nach diversen, kurz hintereinander veröffentlichten Updates gibt es bei Apple immer noch Verzögerungen und Probleme: Die angekündigte Funktion geteilter iCloud-Ordner wird erst nächstes Jahr kommen (apfelpage.de), dafür werden iOS 13.2 und iPadOS 13.2 - neben neuen Emojis, einer Option zum Löschen von Apps vom Homescreen aus und der Möglichkeit zur Einstellung der Auflösung von Video-Aufnahmen - einen "Opt-Out"-Schalter für die Auswertung von Siri-Aufzeichnungen bringen (mobiflip.de & apfelpage.de). Bei macOS 10.15 "Catalina" gibt es parallel Berichte über verschwundene E-Mails: apfelpage.de.
  2. Build 18999 der Windows 10 Insider Preview enthält die von Microsoft angekündigte "Calls"-Funktion zum Telefonieren über ein Windows 10-System mittels eines verbundenen Android-Gerätes: blogs.windows.com.
  3. Twitter hat diese Woche zugegeben, dass versehentlich E-Mail-Adressen und Telefonnummern, die Nutzer aus Sicherheitsgründen wie z.B. für die Zwei-Faktor-Authentifizierung hinterlegt haben, zu Werbezwecken genutzt wurden: heise.de & help.twitter.com.
  4. Telefónica, Vodafone und die Deutsche Telekom unterstützen seit dieser Woche den Dienst "Advanced Mobile Location" (AML) bei Kunden mit Geräten mit Android 4.0 und neuer: mobiflip.de & mobiflip.de. Der Dienst ist dort als "Android Emergency Location Service" (ELS) über die Google Play Services vorinstalliert und sendet bei einem Notruf automatisch den Standort des Gerätes an die Leitstelle.
  5. Opera 64 wurde veröffentlicht und bringt u.a. einen neuen Tracker-Blocker, der das Surfen mit dem Browser gleichzeitig auch schneller machen soll: heise.de.
  6. Zwei große iOS-Apps haben diese Woche Updates erhalten: Spotify unterstützt nun die Steuerung der Wiedergabe via Siri und bringt eine Apple TV-App, Instagram unterstützt den neuen "Dark Mode" von iOS 13: mobiflip.de & 9to5mac.com.
  7. Twitter hat seine macOS-App erneut im Mac App Store veröffentlicht - als mittels "Catalyst" portierte App: 9to5mac.com.

Deine Meinung zu diesem Artikel?