Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂

  1. Huawei hat in den vergangenen Tagen mit einer interessanten Information überrascht: Das eigene Betriebssystem "Ark OS" (auch "HongMeng OS") soll nicht Android auf Smartphones des Herstellers ersetzen, sondern für Einsätze im Bereiche Internet of Things gedacht sein: googlewatchblog.de.
  2. Berichten zufolge zwingt die Regierung in Kasachstan Bürger, die das Internet nutzen wollen, über deren jeweiligen Provider zur Installation eines staatlichen TLS-Zertifikats, worüber sich theoretisch der komplette, via HTTPS verschlüsselte Verkehr abfangen und entschlüsseln lässt: heise.de.
  3. Im Rahmen seines "Project Strobe" hatte Google im Mai strengere Regeln für Chrome-Erweiterungen angekündigt - diese sollen zum 15. Oktober in Kraft treten, und Verstöße werden mit einem Entfernen der jeweiligen Erweiterung aus dem Chrome Web Store geahndet: blog.chromium.org.
  4. Google hat eine neue Android-App namens "Gallery Go" zum schnellen und einfachen Offline-Verwalten und Bearbeiten von lokalen Bildern veröffentlicht: blog.google.
  5. Apple hat angekündigt, dass das Unternehmen für eine Milliarde US-Dollar die Mehrheit des Smartphone-Modemgeschäfts von Intel übernehmen wird: apple.com.
  6. Facebook hat sich bzgl. der Ermittlungen rund um den Cambridge Analytica-Skandal und die damit verbundenen Datenschutzvergehen mit der US-Handelsaufsichtsbehörde Federal Trade Commission (FTC) geeinigt: Neben fünf Milliarden US-Dollar Bußgeld, die das soziale Netzwerk bezahlen muss, muss es auch strukturelle Änderungen umsetzen: heise.de & de.newsroom.fb.com.
  7. Kreativ: Bastler haben eine neue Methode entdeckt, über die man auch zukünftig - mit Chrome 76 wird Google die bislang beliebteste Methode hierfür entfernen - in Chrome erkennen kann, ob der Inkognito-Modus aktiv ist, nämlich über die Größe des temporär verwendbaren Speicherplatzes: googlewatchblog.de.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?