Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂

  1. Google hat seinen Parser für robots.txt-Dateien als Open-Source veröffentlicht: github.com & webmasters.googleblog.com. Hintergrund dazu ist, dass das Unternehmen das dazugehörige, seit 25 Jahren bestehende "Robots Exclusion Protocol (REP)" zum offiziellen Standard machen möchte: webmasters.googleblog.com. Gleichzeitig hat Google angekündigt, die bislang inoffiziell unterstützte "noindex"-Regel darin ab 1. September nicht mehr zu unterstützen: webmasters.googleblog.com.
  2. Apple hat intern ein Austauschprogramm für die Logic Boards einer kleinen Anzahl an MacBook Air 2018-Geräten gestartet: heise.de. Betroffene Kunden werden scheinbar via E-Mail angeschrieben. Passend: Nach unzähligen Problemen mit den sog. "Butterfly"-Tastaturen soll Apple Berichten zufolge, beginnend mit den noch nicht vorgestellten, aber von vielen noch für dieses Jahr erwarteten neuen MacBook Air 2019-Modellen, auf eine neue Tastatur setzen: heise.de.
  3. Microsoft hat die Sprachassistentin Cortana in einer Beta-Version als separate Windows 10-App im Microsoft Store veröffentlicht - eventuell ein Hinweis darauf, dass Cortana zukünftig von Windows 10 getrennt angeboten werden soll, u.a. um schnellere Updates zu ermöglichen: heise.de. Passend: Das nächste große Update für Windows 10 soll im September veröffentlicht werden: golem.de.
  4. Mit einem neuen Tool namens "Fast Share" will Google wohl schon bald den bisherigen Dienst "Android Beam" zum einfachen Austausch von Dateien zwischen Android-Geräten, ähnlich wie bei Apples Dienst AirDrop, ersetzen: googlewatchblog.de.
  5. Microsoft wird in diesem Monat seine E-Books-Server abschalten, wodurch im Microsoft Store gekaufte E-Books aufgrund von DRM nicht mehr genutzt werden können - betroffenen Käufern erstattet das Unternehmen daher den Kaufpreis für die Bücher zurück: heise.de.
  6. Dass Google und Microsoft an speziellen, Microsoft Edge-spezifischen Anpassungen für Chromium arbeiten, ist seit längerem bekannt - auf der Liste steht hier u.a. eine Unterstützung für das Ziehen von Outlook-Anhängen in Browser-Fenster (vgl. googlewatchblog.de). Diese Woche wurden weitere Optimierungen bekannt, u.a. eine Integration der Windows-Rechtschreibprüfung: googlewatchblog.de & googlewatchblog.de.
  7. Zum Schluss noch zwei kuriose Meldungen: (1) Der Routen-Vorschlag von Google Maps, durch den ein Stau gemieden werden sollte, hat in den USA ca. 100 Autofahrer über einen Feldweg als Ausweichroute geschickt - deren Autos sind dort allerdings aufgrund des schlammigen Untergrunds steckengeblieben: googlewatchblog.de. (2) Forschern ist es gelungen, die Verkehrszeichenerkennung eines Autos durch ein von einer Drohne projiziertes Tempo 90-Schild auszutricksen: futurezone.at.

Deine Meinung zu diesem Artikel?