Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂

  1. Facebook hat damit begonnen, die Gesichterkennungsfunktionen mit Nutzern in der EU zu testen - diese müssen allerdings explizit einwilligen: newsroom.fb.com & heise.de.
  2. Das Oberverwaltungsgericht Hamburg hat eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Hamburg bestätigt, wonach Facebook vorerst weiterhin keine personenbezogenen Daten von WhatsApp nutzen darf: justiz.hamburg.de & heise.de.
  3. Dropbox und Google haben eine Partnerschaft gestartet - Dropbox wird dadurch in Google Docs, Sheets und Slides sowie Gmail und Hangouts integriert: blogs.dropbox.com.
  4. Amazon hat den TV-Stick Chromecast von Google wieder aus seinem Angebot gestrichen: golem.de. Auch Nest-Produkte werden wohl zukünftig nicht mehr verkauft: golem.de.
  5. Microsoft will "Windows 10 S" als eigenständige Variante zugunsten eines neues "S-Modus" in allen Windows 10-Varianten, u.a. Home und Pro, einstellen - ab Windows 10 Version 1803 soll der neue Modus verfügbar sein: blogs.windows.com.
  6. Amazon will den englischen Alexa-Sprachbefehl "Alexa, laugh" durch "Alexa, can you laugh" ersetzen, nachdem Echo-Nutzer darüber berichtet haben, dass die Sprachassistentin plötzlich und scheinbar ohne Grund angefangen habe laut zu lachen: heise.de.
  7. Nachdem ein abgelaufenes Zertifikat die VR-Brille Oculus Rift lahmgelegt hat, hat Oculus ein Update dafür veröffentlicht, das allerdings manuell eingespielt werden muss: heise.de.

Deine Meinung zu diesem Artikel?