Seit iOS 10 wird beim Öffnen von 32 Bit-Apps ein Warnhinweis angezeigt, wonach die jeweilige App die Leistung des Systems beeinträchtigen könne. Die Nutzung entsprechender Apps ist jedoch (noch) weiterhin möglich.

In der ersten Beta-Version von iOS 10.3 wurde dieser Hinweis überarbeitet: Zukünftige Versionen von iOS werden die App nicht mehr unterstützen, so der Text, und der Entwickler müsse sie aktualisieren.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Diese Änderung könnte bereits mit iOS 11 umgesetzt werden, schließlich müssen neue Apps und App-Updates schon seit einiger Zeit (auch) als 64 Bit-Varianten eingereicht werden. Zudem sind zum einen auch Apps, die nur 64 Bit-Systeme unterstützen, möglich, zum anderen hat Apple in der Vergangenheit auch schon Apps, die nicht mehr funktionierten, aus dem App Store entfernt.

Von der Änderung besonders betroffen wären ältere Geräte mit 32 Bit-Prozessor wie das iPhone 5 und das iPhone 5c.

Quelle: heise.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten