(zuletzt bearbeitet )

Apple hat sich erstmals offiziell zu den Schwachstellen in Mac OS X und iOS, die Forscher diese Woche vorgestellt haben, geäußert.

Man habe bereits serverseitig ein Update verteilt, so dass Daten von Apps nun absichert und Apps, die einen sog. XARA-Angriff ausführen wollen, vom Mac App Store blockiert werden, so das Unternehmen gegenüber imore.com.

Weitere Korrekturen seien zudem in Kooperation mit den Forschern in Arbeit.

via apfelpage.de

Deine Meinung zu diesem Artikel?