Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂

  1. Nicht nur Amazons Alexa und der Google Assistant analysieren die Aufnahmen ihrer Nutzer, auch Apples Siri soll durch entsprechende Auswertungen verbessert werden - und hört dabei auch intime und unpassende Momente mit: golem.de. Nach viel Kritik haben Google und Amazon die manuellen Auswertungen in der EU vorerst gestoppt, Apple sogar weltweit - Amazon und Apple haben außerdem bereits angekündigt, dass das Aufzeichnen zukünftig deaktivierbar sein soll: golem.de, apfelpage.de & golem.de.
  2. Auch wenn seit kurzem Apple Maps-Autos durch Deutschland fahren (vgl. maps.apple.com), wird Apple wohl seine Funktion "Look Around" ("Umsehen") hierzulande analog Google bei Street View nicht anbieten: googlewatchblog.de.
  3. Google hat mit dem Rollout der neuen Android Auto-Version begonnen - eine Übersicht über die Neuerungen findet man unter blog.google.
  4. Sicherheitsforscher haben festgestellt, dass bei Apples Datenübertragungsdienst AirDrop auch die gehashte Telefonnummer des Nutzers übertragen wird - und diese lässt sich relativ einfach zurückrechnen: heise.de. Die einzige Möglichkeit, sich vor einem Abfangen der eigenen Nummer zu schützen, ist derzeit, Bluetooth zu deaktivieren.
  5. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat entschieden, dass Website-Betreiber für die Erhebung und Übermittlung von Daten durch Facebooks "Like"-Button mit verantwortlich sind und entsprechend ihre Nutzer informieren und ggf. von diesen eine Zustimmung einholen müssen: heise.de.
  6. Facebook will wohl seine beiden Dienste WhatsApp und Instagram um den Zusatz "from Facebook" erweitern - zu "Instagram from Facebook" bzw. "WhatsApp from Facebook": heise.de.
  7. EU-Vorgaben folgend wird Google ab nächstem Jahr beim Einrichten von Android-Geräten dem Nutzer einen "Choice Screen" zur Auswahl einer Standard-Suchmaschine anzeigen: blog.google.

Deine Meinung zu diesem Artikel?