Einen schönen Sonntag und viel Spaß mit den heutigen sieben Links. 🙂

  1. Die Landesmedienanstalt NRW hat sich offenbar, nachdem zuerst nur größere Streamer wie Gronkh und PietSmiet angeschrieben wurden, auch an weitere, kleinere Streamer gewandt und die Beantragung einer Rundfunklizenz gefordert: giga.de.
  2. Kuriose Werbekampagne: In den USA ist ein Food Truck wohl von Google gesichtet worden, bei dem man gegen Vorzeigen der auf dem Smartphone installierten Google Allo-App einen kostenlosen gegrillten Käse erhalten konnte: googlewatchblog.de.
  3. Die Staubsaugerroboter der Roomba-Reihe von iRobot können seit dieser Woche über den Automatisierungsdienst IFTTT angebunden werden: ifttt.com/irobot & mobiflip.de.
  4. Im "man"-Programm, das man insbesondere von Linux-Distributionen kennt, wurde ein Easter Egg entdeckt: Wird es um 0:30 Uhr aufgerufen, so wird statt der üblichen Informationen die Zeile "gimme gimme gimme" aus dem ABBA-Song "Gimme! Gimme! Gimme! (A Man After Midnight)" ausgegeben: unix.stackexchange.com & heise.de.
  5. Das beliebte Skriptblocker-Add-On "NoScript" ist seit kurzem auch für Firefox 57 verfügbar: heise.de.
  6. Twitter arbeitet weiterhin an einer Lesezeichen-Funktion, neue Bilder dazu gibt es unter twitter.com: futurezone.at.
  7. Der Bilder-Sharing-Dienst Imgur hat mitgeteilt, dass Hacker 2014 die E-Mail-Adressen und Passwörter von 1,7 Millionen Nutzern erbeutet haben: blog.imgur.com & heise.de. Die Passwörter seien damals als SHA256-Hashes abgespeichert und von den Angreifern wohl erfolgreich geknackt wurden. Betroffene Nutzer haben man via E-Mail informiert und die Passwörter zurückgesetzt. Übrigens: Seit 2016 nutzt Imgur bcyrpt statt SHA256.

Deine Meinung zu diesem Artikel?