Ein paar Sicherheitsmeldungen der vergangenen Tage gibt es im Folgenden im Überblick.

  • Ein Trojaner soll unsichere Raspberry Pi-Geräte nutzen, um Kryptowährung zu generieren: heise.de.
  • In Coredumps von Websites, die ungesichert auf deren Servern liegen, können sensible Daten enthalten sein: golem.de.
  • Mittlerweile werden u.a. Kryptotrojaner auch gezielt für macOS verkauft: heise.de.
  • Sicherheitsforscher haben einen Trojaner entdeckt, der die vor kurzem entdeckte Samba-Lücke ("SambaCry") in Linux ausnutzt, um Kryptowährung zu generieren: heise.de.
  • Samsung hat vergessen, die Domain ssuggest.com zu verlängern - dadurch hätten Kriminelle Schadcode über die auf vielen älteren Samsung-Geräten noch installierte App "S Suggest" verbreiten können, da diese Inhalte der Domain lädt und anzeigt: giga.de.
  • In der Funktion "Windows Internet Name Service" (WINS) von Windows Server 2008 bis 2016 klafft eine Denial-of-Service (DoS)-Lücke, die Microsoft aufgrund eines zu hohen Aufwands nicht schließen will - stattdessen sollen Nutzer auf DNS umsteigen: heise.de.
  • Foscam hat Updates gegen Sicherheitslücken in seinen IP-Kameras veröffentlicht: stadt-bremerhaven.de.
  • Die CIA soll angeblich ein Botnet aus Routern betreiben: heise.de.

Dieser Artikel enthält eine Liste mit vielen Links zu unterschiedlichen Themen, die hier nur kurz behandelt werden - bei weiterem Interesse einfach die Quellen-Websites besuchen oder über die Tags weitere Artikel zu den einzelnen Themen entdecken.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten