Kaum ist die neue Nintendo-Konsole "Nintendo Switch" seit dem 3. März ein paar Tage im Handel erhältlich, schon gibt es die ersten Erfolge von Hackern.

Eine Erkenntnis ist so beispielsweise, dass sich die bereits bekannte Sicherheitslücke CVE-2016-4657, die in einer älteren Version der HTML-Rendering-Engine WebKit steckt, auch beim Browser, der in die Switch integriert ist, ausnutzen lässt.

Die Schwachstelle wurde insbesondere auch schon für einen Jailbreak von iOS 9.3 eingesetzt - in neueren Versionen von WebKit wurde sie behoben. Weitere Infos zu den Arbeiten von Hackern mit der Nintendo Switch findet man z.B. unter heise.de.

Quelle: heise.de

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Sicherheitslücke".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten