Gestern hat Mozilla Firefox 50.0.2 veröffentlicht: mozilla.org. Das Update schließt eine kritische Sicherheitslücke (CVE-2016-9079), die Windows, OS X/macOS und Linux betrifft und bereits aktiv genutzt wird, um Windows-Nutzer des auf Firefox basierenden Tor-Browsers anzugreifen, im Speziellen zu deanonymisieren: mozilla.org.

Betroffen sind auch die ESR-Variante von Firefox sowie der E-Mail-Client Thunderbird. Für diese gibt es Updates auf Firefox ESR 45.5.1 bzw. Thunderbird 45.5.1.

Weitere Details zur Lücke sowie zum Update findet man unter blog.mozilla.org.

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Sicherheitslücke".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten