(zuletzt bearbeitet )

Bereits Ende vergangener Woche wurde bekannt, dass im Netz eine manipulierte Version von Xcode, "XcodeGhost" getauft, kursierte, die iOS-Apps mit Malware infiziert.

Viele, vornehmlich chinesische Entwickler, die diese statt der offiziellen Xcode-Version genutzt haben, haben dadurch ihre Apps entsprechend infiziert und in den App Store von Apple eingereicht. Mittlerweile geht man von hunderten infizierten Apps aus.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können. Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? 🙂

Apple hat zumindest das Problem in der Zwischenzeit eingeräumt und mitgeteilt, dass betroffene Apps entfernt wurden.

Unter anderem betroffen war auch die populäre Messenger-App "WeChat" in Version 6.2.5: blog.wechat.com. Nutzerdaten sollen allerdings nicht gefährdet gewesen sein.

Dazu würde ein angebliches Bekennerschreiben passen, wonach "XcodeGhost" lediglich eine Art Experiment gewesen sei. Zwar seien Daten durch die Malware gesammelt worden, jedoch lediglich Informationen wie die Systemsprache oder der Gerätetyp. Außerdem seien die Daten mittlerweile gelöscht worden.

Quellen: apfelpage.de & heise.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?