Gestern stellte Google ein Formular online, über das Nutzer das Entfernen eines oder mehrerer Links aus dem Index der Suchmaschine fordern können.

Grundlage hierfür ist ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes, der entschied, dass das Unternehmen auf Antrag von Nutzern Links zu Websites, die sensible persönliche Informationen über diese enthalten, löschen muss ("Recht auf Vergessenwerden").

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Wie Google mitteilte habe man bereits am ersten Tag 12.000 entsprechende Anträge über das Formular erhalten.

Übrigens: War am Anfang noch eine Kopie des Personalausweises gefordert, so genügt nun - nach Kritik des Hamburger Datenschützers Johannes Caspar - laut Website eine Kopie eines Dokumentes, das einen identifiziert.

Quelle: golem.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten