(zuletzt bearbeitet )

Anfang dieser Woche haben wir darüber berichtet, dass vermehrt Spam-E-Mails von GMX-Accounts aus verschickt zu werden scheinen, die vermutlich (!) gehackt worden sind.

Mittlerweile hat GMX sich dazu geäußert:

Die Accounts seien nicht wie zuerst vermutet durch "Probieren" (genauer: Brute-Force-Angriffe) "gehackt" worden, sondern die Angreifer hätten die Login-Daten der Betroffenen gekannt.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Wurden anfangs noch vermutet, dass ca. 300.000 Accounts betroffen seien, so zählt GMX nun 3.000. Diese seien sicherheitshalber gesperrt worden.

Woher die Angreifer die Login-Daten kannten ist bisher unklar. Da jedoch in letzter Zeit einige Dienste wie LinkedIn oder Yahoo gehackt wurden, könnten die Daten von dort stammen.

Viele Nutzer verwenden schließlich gerne überall das gleiche Passwort - das macht das Erstellen einer solchen "Datenbank" recht einfach.

Weitere Informationen gibt's von GMX unter newsroom.gmx.net und newsroom.gmx.net - oder unter einem unserer Artikel als Kommentar.

Quellen: heise.de & zeit.de

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Spam".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten