Archiv für das Schlagwort "Spam" (RSS)

Die diesjährige WWDC-Keynote von Apple ist fast zwei Wochen her, doch immer noch werden neue Details zu den anstehenden Betriebssystemversionen macOS 10.14 "Mojave", iOS 12 und co. bekannt. macOS 10.14 "Mojave" & iOS 12 Die Integration sozialer Netzwerke wie Facebook und Twitter wird aus macOS entfernt: apfelpage.de. Ebenfalls mit macOS 10.14 entfernt wird die Unterstützung ... weiterlesen

Etwas mehr als eine Woche ist es her, dass Details zu den CPU-Schwachstellen "Meltdown" und "Spectre" öffentlich wurden - und die News dazu reißen einfach nicht ab. Google hat kürzlich eine Liste aller von Meltdown betroffenen Chrome OS-Geräte inklusive Update-Hinweisen veröffentlicht: chromium.org & googlewatchblog.de. Apple hat nach den finalen Versionen von Safari auch den Entwickler-Browser ... weiterlesen

Facebook hat eine weitere Maßnahme gegen Beiträge mit sog. "engagement bait" angekündigt. Seiten und Nutzer, die systematisch Beiträge veröffentlichen, die zum Abstimmen, Reagieren (z.B. Liken), Teilen, Kommentieren oder Erwähnen anderer Nutzer auffordern, sollen seltener im News Feed der Nutzer auftauchen. In den kommenden Wochen soll die Neuerungen nach und nach umgesetzt werden. Explizit nicht betroffen ... weiterlesen

Vier Sicherheitsmeldungen dieser Woche gibt es im Folgenden als Überblick. Im Netz ist eine Liste mit 8233 IP-Adressen von IoT-Geräten wie Routern samt Nutzernamen und Passwörtern aufgetaucht, von denen einige noch gültig sind: heise.de. Forscher warnen aktuell erneut vor unhörbaren Spracheingaben, mit denen Sprachassistenten aus der Ferne gesteuert werden könnten: heise.de. Sicherheitsforscher haben einen Spambot ... weiterlesen

Ein paar Facebook-Meldungen der vergangenen Tage werden in diesem Artikel zusammengefasst. Facebook war am gestrigen Samstagnachmittag aufgrund technischer Probleme weltweit bei vielen Nutzern nicht erreichbar: heise.de. Facebook hat eigenen Angaben zufolge in den vergangenen Monaten zehntausende "gefälschte" Accounts gelöscht, die gezielt Falschmeldungen vor der Bundestagswahl am 24. September verbreiten hätten können: golem.de. Facebook kann bei ... weiterlesen