(zuletzt bearbeitet )

Google Chrome hat es bereits: "Click to Play" - eine Möglichkeit, Plugins bzw. Inhalte wie Flash oder Java erst dann "abzuspielen", wenn der Nutzer es per Klick darauf bestätigt hat.

Ich persönlich habe für meinen Google Chrome eine Erweiterung installiert, die auf ähnliche Weise Flash-Inhalte erst einmal blockiert.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Auch Mozilla will "Click to Play" nun in seinen Firefox als Option einbauen. In Firefox 14 (aktuell noch in der Entwicklung, Nightly) ist es testweise eingebaut.

Als Hintergründe werden sowohl Performance als auch Sicherheit genannt. Plugins benötigen meist viele Ressourcen und sind typische Angriffsziele, da sie häufig nicht aktuell gehalten werden.

Mehr zu Mozillas Plänen rund um "Click to Play" gibt's unter wiki.mozilla.org.

Quelle: stadt-bremerhaven.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten