Fünf Sicherheitsmeldungen der vergangenen Tage möchte ich noch loswerden - viel Spaß damit, und bleibt vorsichtig. 😉

  • Sicherheitsforscher haben eine ungesicherte MongoDB-Datenbank mit mehr als 560 Millionen E-Mail-Adressen und Passwörter aus verschiedenen Quellen gefunden: t3n.de.
  • Da das Entwicklerstudio "Panic" eines der Opfer der mit der Malware "Proton" infizierten Version von HandBrake war, konnten Unbekannte den Quellcode, nicht jedoch Kundendaten mehrerer Apps des Unternehmen kopieren: heise.de.
  • Immer wieder werden auf neuen USB-Sticks Daten anderer Personen entdeckt, da Flash-Speicher für diese Sticks recycelt wurde: heise.de.
  • Im ICE-WLAN der Deutschen Bahn "WIFIonICE" gibt es wohl Sicherheitsprobleme bei der Nutzung von PayPal: heise.de.
  • Der Trojaner "Adylkuzz" nutzt wohl dieselben Lücken wie WannaCry, verschlüsselt jedoch nicht die Daten des Nutzers, sondern generiert Kryptogeld: heise.de.

Dieser Artikel enthält eine Liste mit vielen Links zu unterschiedlichen Themen, die hier nur kurz behandelt werden - bei weiterem Interesse einfach die Quellen-Websites besuchen oder über die Tags weitere Artikel zu den einzelnen Themen entdecken.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten