Wie die Entwickler des beliebten Videodatei-Umwandlers "HandBrake" am vergangenen Samstag mitgeteilt haben, waren bestimmte Downloads des Programms zeitweise mit Malware infiziert.

Zwischen dem 2. Mai 16:30 Uhr und dem 6. Mai 13 Uhr deutscher Zeit enthielt die über den Download-Mirror download.handbrake.fr zur Verfügung gestellte Datei HandBrake-1.0.7.dmg für Mac-Nutzer einen Trojaner.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Bei betroffenen Nutzern findet sich in der Aktivitätsanzeige-App ein Prozess namens "Activity_agent". Zudem weichen die Checksums der DMG-Datei von den folgenden Werten ab:

  • SHA1: 0935a43ca90c6c419a49e4f8f1d75e68cd70b274
  • SHA256: 013623e5e50449bbdf6943549d8224a122aa6c42bd3300a1bd2b743b01ae6793

Betroffene Nutzer können den Trojaner wie folgt entfernen:

  1. In die Terminal-App eingeben und mit Enter bestätigen: launchctl unload ~/Library/LaunchAgents/fr.handbrake.activity_agent.plist
  2. In die Terminal-App eingeben und mit Enter bestätigen: rm -rf ~/Library/RenderFiles/activity_agent.app
  3. Falls der Ordner ~/Library/VideoFrameworks/ die Datei proton.zip enthält: Diesen Ordner löschen
  4. Jedes Vorkommen von HandBrake.app löschen

Zudem sollten sie alle Passwörter, die im Schlüsselbund des Systems sowie in Browsern gespeichert sind, ändern.

Die Entwickler haben den betroffenen Mirror komplett abgeschaltet und Apple über den Fall informiert, sodass die in OS X/macOS integrierte Funktion "XProtect" entsprechend aktualisiert werden kann.

Quelle: forum.handbrake.fr

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Trojaner".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten