Ende 2016 hat Apple neue MacBook Pro-Modelle vorgestellt. Zum ersten Mal haben diese jedoch keine Kaufempfehlung des US-Testportals "Consumer Reports" erhalten, da die Akkulaufzeiten im Test zu stark schwankten.

Kaum verwunderlich also, dass Apple sich mit den Machern des Tests zusammengesetzt und nach dem vermutlich ursächlichen Problem gesucht hat - mit Erfolg.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Bei den Tests wurde Safari so konfiguriert, dass der Browser-Cache deaktiviert war. Genau bei dieser Einstellung gab es jedoch einen kuriosen Bug, der zu den inkonsistenten Ergebnissen geführt habe.

In der aktuellen Beta-Version von macOS 10.12.3 wurde der Fehler bereits behoben, "Consumer Reports" wird den Test nun wiederholen.

Quellen: consumerreports.org & apfelpage.de

Update vom 13. Januar: Mittlerweile hat "Consumer Reports" die Tests erneut durchgeführt und empfiehlt die MacBook Pro (2016)-Modelle: consumerreports.org.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten