An seinem Juli-Patchday hat Microsoft gestern 10 Updates für Windows und weitere Produkte, u.a. Internet Explorer, Microsoft Edge und Office, veröffentlicht: technet.microsoft.com.

Fünf der Updates sind als "kritisch", fünf als "wichtig" eingestuft. Insgesamt korrigieren sie 48 Sicherheitslücken, u.a. eine in den SecureBoot-Komponenten (CVE-2016-3287) und eine in den Drucker-Spooler-Komponenten (CVE-2016-3238) von Windows, wodurch Schadcode einerseits unabhängig vom Betriebssystem ausgeführt und andererseits über Drucker in Netzwerken verteilt werden kann.

Außerdem wurde ein zusätzliches, als "kritisch" eingestuftes Update veröffentlicht, das den in Internet Explorer 10, Internet Explorer 11 und Microsoft Edge integrierten Flash Player aktualisiert.

Quellen: heise.de & golem.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?