Google plant für seinen Browser Chrome einen weiteren Schritt weg von Flash und hin zu HTML5. Noch in diesem Jahr soll der Browser ein entsprechendes Update erhalten.

Durch dieses soll Chrome standardmäßig HTML5 nutzen. Nur falls eine Website tatsächlich Flash benötigt, wird dem Nutzer ein entsprechender Hinweis angezeigt, über den er Flash für die jeweilige Website aktivieren kann.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Entsprechend enthalten Navigator.plugins und Navigator.mimeTypes zukünftig nur noch bei Websites, für die der Nutzer Flash explizit erlaubt hat, einen Hinweis auf den Flash Player - obwohl dieser weiterhin mit Chrome mitgeliefert wird.

Im Rahmen einer Übergangsphase werden zudem zehn ausgewählte Websites, die auf einer Whitelist eingetragen sind, Flash standardmäßig verwenden können. Dazu zählen u.a. YouTube, Twitch, Amazon und Facebook. Die Liste soll regelmäßig überprüft und spätestens nach einem Jahr entfernt werden.

Weitere Details zu den Änderungen, die für das vierte Quartal 2016 angesetzt sind, findet man unter groups.google.com sowie docs.google.com.

via golem.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten