Berichten zufolge hat Twitter am vergangenen Wochenende erstmals Nutzer darüber informiert, dass ihre Accounts Ziel sog. "state-sponsored attacks", also staatlich finanzierter Angriffe, waren.

Die Betroffenen sollen sich größtenteils mit IT-Sicherheit und Zensurumgehung beschäftigen.

Genaue Details soll Twitter den Betroffenen nicht genannt haben. Ziele seien lediglich Nutzernamen, IP-Adressen, E-Mail-Adressen sowie - sofern vorhanden - verknüpfte Telefonnummern gewesen, so Twitter laut Berichten.

Quelle: golem.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten