Ende Juli wurde bekannt, dass mehrere Sicherheitslücken in der Multimedia-Schnittstelle "Stagefright" von Android 2.2 bis 5.1 stecken und damit etwa 95% aller Android-Geräte angreifbar sind.

Nach und nach wurden weitere Details sowie ein Proof Of Concept veröffentlicht und erste Updates von Herstellern wie Google, LG und Samsung gegen die Lücken verteilt.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Da jedoch noch lange nicht alle Hersteller soweit sind bzw. sie noch nicht alle Modelle mit Updates versorgt haben, haben die Entdecker nun einen Exploit vorgestellt, der die Lücke CVE-2015-1538 ausnutzt.

Auf diese Weise soll der Druck auf Hersteller von Android-Geräten erhöht werden. Ob euer Gerät betroffen ist, lässt sich übrigens via App prüfen.

Quelle: heise.de

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Sicherheitslücke".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten