(zuletzt bearbeitet )

Es ist Montag, und bevor diese Woche wieder mit vielen neuen Google-News weitergeht, gibt's einen kurzen Rückblick auf die vergangene Woche und bislang nicht erwähnte Google-Neuigkeiten.

Viel Spaß. 😁  

  • Google will mit einem neuen Team namens "Project Zero" Sicherheitslücken und Schwachstellen in beliebten Programmen und Web-Diensten finden: futurezone.at.
  • Der Währungsumrechner der Websuche beherrscht in der englischen Version nun die Währung Bitcoin: googlewatchblog.de.
  • Version 4.9 der Gmail-App für Android wird aktuell verteilt und bringt u.a. die Möglichkeit, in Drive gespeicherte Dateien direkt an E-Mails anzuhängen: plus.google.com.
  • Google arbeitet für Android Wear an einer API für das Ziffernblatt: computerbase.de.
  • Auch in der Web-Version des Play Stores finden Nutzer nun einen "Als unangemessen melden"-Link. Dieser verlinkt jedoch nur auf eine Hilfe-Seite von Google: stadt-bremerhaven.de.
  • Über den neuen Dienst "Google Maps for Business Imagery" können US-Unternehmen Satellitenbilder von Maps "kaufen" bzw. lizensieren: golem.de.
  • Nach Beschwerden der EU nennt Google sog. Freemium-Apps, also prinzipiell kostenlose Apps mit optionalen In-App-Käufen, nicht mehr "kostenlos": mobiflip.de.
  • Zum Abschluss noch ein kleines Easter Egg: In der Google Suche-App für iOS können Nutzer die einzelnen Buchstaben des Google-Logos verschieben: googlewatchblog.de.

Deine Meinung zu diesem Artikel?