Auf der diesjährigen WWDC hat Apple bereits einen Ausblick auf eine neue Foto-App für OS X ("Fotos in OS X") gegeben, die u.a. dank der "iCloud Fotomediathek" ("iCloud Photo Library") stets mit den neusten Bildern aus der iCloud und damit von iOS-Geräten des Nutzers versorgt wird.

Nun hat das Unternehmen gegenüber 9to5mac.com bestätigt, dass in Zuge dieser Neuerung die Entwicklung sowohl von Aperture als auch von iPhoto für das Betriebssystem zugunsten der neuen App eingestellt werde.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Lediglich ein Update für die Kompatibilität mit OS X 10.10 "Yosemite" werde es noch geben. Nutzer werden außerdem ihre bestehende iPhoto-Mediathek in die neue App importieren können.

Wie es mit iPhoto für iOS weitergeht, ist bislang noch nicht klar. Unter den Beta-Versionen von iOS 8 lässt sich die App jedoch nicht mehr öffnen - vermutlich kein gutes Zeichen für eine geplante Weiterentwicklung.

Quelle: giga.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten