(zuletzt bearbeitet )

Nachdem von AOL-E-Mail-Adressen aus vor ca. zwei Wochen eine Spam-Welle gestartet wurde, hat AOL nun bestätigt, dass Dritte Zugriff auf Daten von Nutzern hatten.

Obwohl der Spam meist gezielt an Personen aus den Adressbüchern der angeblichen Absender gerichtet war, hatte das Unternehmen einen Hacking-Angriff bislang bestritten.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können. Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? 🙂

Dritte haben bisherigen Erkenntnissen zufolge Zugriff auf E-Mail-Adressen, Postanschriften, Adressbücher sowie verschlüsselte Passwörter und Sicherheitsfragen gehabt. Zahlungsinformationen, die ebenfalls verschlüsselt gespeichert werden, sind wohl nicht betroffen. Auch gebe es bislang keine Informationen darüber, dass die Verschlüsselung geknackt worden sei.

Schätzungen von AOL zufolge sind wohl etwa 2% aller Nutzer vom Angriff betroffen. Potentiell Betroffene werden darüber informiert und sollten ihr Passwort ändern. Allen anderen kann man dies jedoch ebenfalls empfehlen.

Weitere Informationen gibt's unter blog.aol.com.

Quelle: stadt-bremerhaven.de

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?