(zuletzt bearbeitet )

Still und heimlich hat Apple vor kurzem die Beschreibung seines Betriebssystems Mac OS X bzgl. der Sicherheit geändert.

Statt "It doesn't get PC viruses" heißt es nun nur noch "It's built to be safe".

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können. Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? 🙂

Inhaltlich gilt die alte Aussage vermutlich weiterhin - Viren für PCs, gemeint sind Windows-basierte Computer, funktionieren im Normalfall unter OS X nicht.

Wahrscheinlich aufgrund der vermehrten Viren- und Trojaner-Probleme der vergangenen Monate (Beispiel: OSX/Flashback) hat Apple wohl trotzdem die Beschreibung angepasst.

Quelle: computerbase.de (inkl. Screenshots)

Passend dazu gab es mit der letzten Entwickler-Version vom neusten Betriebssystem OS X 10.8 Mountain Lion eine Neuerung:

Apple hat angemeldete Entwickler über eine neue Funktion namens "OS X Security Update" informiert, die tägliche Sicherheitsupdates laden werde.

Diese Funktion befinde sich allerdings noch in einer Test-Phase.

Quelle: pctipp.ch

Deine Meinung zu diesem Artikel?


3 Kommentare zu "Apple: Mac OS X offiziell nicht mehr immun gegen Viren - deshalb bald tägliche Updates?" (RSS)

Das Klingt ja fast wie Windows Updates. Wenn das penetrant wird steig ich bald ganz auf Linux um.

Gruß Nerd
Hoffentlich läuft es unauffällig im Hintergrund. 😉
Es ist doch jetzt schon penetrant genug. Ich denke mal das die das daran anhängen werden.

Steve warum hast du uns verlassen! 😉

Gruß Nerd