Es ist soweit: Die ersten Entwickler melden, dass ihre Apps nicht mehr in den App Store von Apple aufgenommen werden.

Grund: Die jeweiligen Apps verlangen Zugriff auf die sog. UDID ("Unique Device Identifier"), eine einmalige Nummer, die jedes iOS-Gerät eindeutig bestimmbar macht.

Speziell für personalisierte Werbung wird diese ID von Entwicklern häufig genutzt.

Im Zuge der vermehrten Datenschutz-Beschwerden in letzter Zeit scheint Apple nun mit dieser Umstellung zu reagieren.

Bereits vor einem halben Jahr hatte Apple die Umstellung angekündigt: macnotes.de. Früher als gedacht wurde sie nun durchgesetzt.

Quellen: macnotes.de & netzwelt.de

Kommentieren Twitter Google+ Facebook
Google AdSense (Werbung)

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers können wir an dieser Stelle leider keine Werbung anzeigen.

Als Blogger benötigen wir diese jedoch, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du uns ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen?

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Tipps:

  • Du kannst die Standard-HTML-Tags verwenden.
  • Wandle Sonderzeichen wie <, > und & bitte in HTML-Entities (&lt;, &gt; und &amp;) um, wenn du z.B. Quellcode einfügen möchtest.

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



− 3 = 6



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten