Es ist soweit: Die ersten Entwickler melden, dass ihre Apps nicht mehr in den App Store von Apple aufgenommen werden.

Grund: Die jeweiligen Apps verlangen Zugriff auf die sog. UDID ("Unique Device Identifier"), eine einmalige Nummer, die jedes iOS-Gerät eindeutig bestimmbar macht.

Speziell für personalisierte Werbung wird diese ID von Entwicklern häufig genutzt.

Im Zuge der vermehrten Datenschutz-Beschwerden in letzter Zeit scheint Apple nun mit dieser Umstellung zu reagieren.

Bereits vor einem halben Jahr hatte Apple die Umstellung angekündigt: macnotes.de. Früher als gedacht wurde sie nun durchgesetzt.

Quellen: macnotes.de & netzwelt.de

Kommentieren Flattr Twitter Google+ Facebook
Google AdSense (Werbung)

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Tipps:

  • Du kannst die Standard-HTML-Tags verwenden.
  • Wandle Sonderzeichen wie <, > und & bitte in HTML-Entities (&lt;, &gt; und &amp;) um, um z.B. Codes anzuzeigen.

    Danke ;-)

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



+ 1 = 10



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten