Wer das Passwort seiner Apple ID auch bei anderen Diensten verwendet, sollte dieses möglichst schnell ändern - ansonsten könnten bald alle Daten auf dem eigenen iPhone, iPad oder Mac aus der Ferne gelöscht sein. Diese und weitere Apple-News der vergangenen Tage gibt es in diesem Artikel als Zusammenfassung. 🙂

  • Unbekannte haben von Apple ein Lösegeld gefordert, ansonsten soll am 7. April eine dreistellige Millionenzahl an Geräten von Kunden wie iPhones und Macs aus der Ferne gelöscht werden: heise.de. Hierfür wollen die Erpresser Login-Daten nutzen, die Apple zufolge aber bei Drittanbieterdiensten abgegriffen worden sein sollen - dort haben die Kunden wohl dieselben Daten verwendet wie bei Apple: heise.de & zdnet.de. Nutzer sollten daher - wie alle Passwörter - auch ihr Apple ID-Passwort nur bei Apple nutzen und ggf. ändern: heise.de.
  • Apple hat eine neue iOS-App namens "Clips" zur Erstellung und Bearbeitung von Videos vorgestellt, die ab April verfügbar sein wird: apfelpage.de, apple.com & apple.com. Die App setzt iOS 10.3 sowie ein 64 Bit-iOS-Gerät voraus: heise.de.
  • Apple plant - wohl nur für iPhone-Kunden in den USA - eine Verlängerung des Zeitraums für den nachträglichen Kauf von AppleCare+ auf ein Jahr statt wie bislang 60 Tage: giga.de.
  • Apple hat die Preise für Reparaturen von iPhones erhöht: heise.de.
  • Apple hat die Automatisierungsapp "Workflow" gekauft: apfelpage.de.
  • Apple will einem Patent zufolge zukünftige unwichtige Benachrichtigungen während der Autofahrt auf der Apple Watch unterdrücken: apfelpage.de.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Deine Meinung zu diesem Artikel?