Bislang hat Google einmal pro Monat ein größeres Sicherheitsupdate für seine Nexus-Geräte mit Android veröffentlicht.

Gestern wurden jedoch erstmals außerplanmäßige Patches bereitgestellt. Diese schließen die kritische Sicherheitslücke CVE-2015-1805 im Kernel, durch die Apps an Root-Rechte gelangen können.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Betroffen sind alle Android-Geräte mit den Kernel-Versionen 3.4, 3.10 und 3.14. Android-Varianten mit der Kernel-Version 3.18 und neuer sind nicht betroffen.

Die einzelnen Hersteller können mit diesen Patches Updates für ihre Geräte entwickeln und ihren Nutzern bereitstellen. Google selbst will in den kommenden Tagen Updates für seine Nexus-Geräte veröffentlichen.

Gleichzeitig wurden die Sicherheitsfunktionen von Android bzw. dem Play Store so erweitern, dass sie Apps, die die Lücke ausnutzen, erkennen und blockieren können.

Quelle: source.android.com

Dieser Artikel beschäftigt sich u.a. mit dem Thema "Sicherheitslücke".
Sollte dich dieses Thema interessieren, so kannst du gerne die Sonderseite "Phishing, Malware & Spam", auf der stets über aktuelle Bedrohungen berichtet wird, besuchen und ggf. abonnieren.

Andere Beiträge, die auf diesen Beitrag verlinken

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten