(zuletzt bearbeitet )

Wie der URL-Kürzer Bitly (auch: bit.ly) gestern Abend mitteilte gibt es Grund zur Annahme, dass Nutzerdaten kompromittiert wurden.

Man habe zwar bislang keine Anzeichen darüber gefunden, dass auf die entdeckte Weise auf Accounts zugegriffen wurde, Nutzer des Dienstes sollten jedoch sicherheitshalber sowohl ihr Passwort als auch ihre API-Keys und OAuth-Tokens ändern.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Außerdem habe man Verknüpfungen zu Twitter- und Facebook-Accounts ungültig gemacht: Die Verknüpfung könne zwar noch angezeigt, jedoch laut Blog-Eintrag nichts darüber veröffentlicht werden, solange der Nutzer sie nicht erneuert hat.

Weitere Infos gibt's unter http://blog.bitly.com/post/85169217199/urgent-security-update-regarding-your-bitly (entfernt).

via stadt-bremerhaven.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten