(zuletzt bearbeitet )

Die US-Behörde Federal Trade Commission (FTC) hat den Entwicklern der beliebten App Snapchat Auflagen erteilt und diese damit zu Nachbesserungen beim Datenschutz verpflichtet.

Bislang sei Snapchat mit den Themen Datenschutz und Sicherheit zu locker umgegangen und habe seine Nutzer zu wenig über Risiken informiert, so die FTC, und verweist dabei u.a. auf die Veröffentlichung von 4,6 Millionen Nutzerdaten im Dezember 2013 bzw. Januar 2014.

Werbung

Werbeblocker aktiv?

Vermutlich aufgrund eines Werbeblockers kann an dieser Stelle leider keine Werbung angezeigt werden. Als Blog ist diese Website jedoch darauf angewiesen, um diverse Kosten abdecken zu können.

Vielleicht möchtest du Servaholics ja in deinem Werbeblocker als Ausnahme hinzufügen und so unterstützen? Das wäre jedenfalls sehr nett! :-)

Man habe sich daher nun mit Snapchat bzgl. Auflagen geeinigt, ein Datenschutzexperte werde die Entwicklung nun außerdem 20 Jahre lang beaufsichtigen.

Die komplette Ausführung der FTC gibt's unter ftc.gov, die Stellungnahme von Snapchat unter snapchat-blog.com.

Quelle: golem.de

Jetzt bist du dran: Was denkst du?

Bitte beachte: Auch wenn das Angeben einer E-Mail-Adresse optional ist, so bist du doch nicht vollständig anonym, denn u.a. deine IP-Adresse wird mit dem Absenden dieses Formulars gespeichert.



Tastenkürzel


Überall

j: Älterer Artikel

k: Neuerer Artikel

s: Suchen

h: Hilfe


Auf Artikel-Seiten

t: Auf Twitter posten

f: Auf Facebook posten

g: Auf Google+ posten